Gelenkschmerzen im Knie – Mögliche Ursachen und Linderung

Anzeige

Wer kann von Gelenkschmerzen im Knie betroffen sein?

Niemand ist davor gefeit, von Gelenkschmerzen im Knie betroffen zu sein. Eine Häufung der Fälle ist im fortgeschrittenen Alter zu beobachten.

Mit Bewegungsmangel im Alter nehmen Kraft und Muskelmasse ab, welche das Gelenk bei dessen Bewegung unterstützen. Geht diese Unterstützung verloren, muss das Gelenk mehr Energie abfangen, welche von außen einwirken. Das können Stöße beim Laufen sein oder Bodenunebenheiten. Ein hohes Körpergewicht verstärkt diesen Effekt, da das ohnehin stärker beanspruchte Gelenk nun noch zusätzliches Gewicht abfedern muss.

Bei der Belastung sind es oft aber nicht einmalige Kraftanstrengungen oder körperliche Arbeit. Sondern beständige über die Jahre ausgeführte (Fehl-) belastungen.

Was können die Ursachen für Gelenkschmerzen im Knie sein?

Ich als Sportler hatte in meinen jungen Jahren (Ende 20) auch Knieschmerzen. Ich führte sie auf meinen Laufsport zurück. Ich hatte damals mit dem Laufen angefangen und den Umfang zu schnell gesteigert. Gerade bei ehrgeizigen Sportlern kommt es durch Überlastung, gerade in den Knien zu Problemen. Aber auch eine Unterbelastung kann zu schmerzenden Knien führen. Diese Phänomen erlebte ich etwa 10 Jahre später. Aus Bequemlichkeit und der typischen Ausrede „Keine Zeit für Sport“ pausierte ich ein paar Monate. Irgendwann begannen meine Knie zu schmerzen., Erst als ich wieder mit Sport begann (vor allem Krafttraining, genauer gesagt schweres Kreuzheben) wurde ich die Schmerzen schnell wieder los. Seitdem gehört Kreuzheben (und Sport allgemein) wieder zu meinem Alltag.

Aber auch andere Ursachen können zu Knieschmerzen führen. Meist entzündliche Krankheiten wie Rheuma, oder Arthrose oder auch Infektionskrankheiten. Jeder kennt bestimmt die Gelenkschmerzen, die bei einer Grippe auftreten.

Auch Fußfehlstellungen können eine Ursache sein. Senkfuß, Spreizfuß, usw. Niemand von uns hat perfekte Füße, nur noch wenige Naturvölker, denen Schuhe unbekannt sind, haben diese. Bei uns im Westen trifft man sie unter Schuhträgern nicht mehr an. Professionelle Einlagesohlen können da Wunder wirken.

Stark verwandt sind Beinfehlstellungen, wenn ein Bein deutlich kürzer als das andere ist und das Knie über Gebühr belastet wird, um die Längendifferenz durch unnatürliche Bewegung auszugleichen.

Was kann man gegen Gelenkschmerzen im Knie unternehmen?

Sport

Wie schon oben erwähnt, setze ich Vorrangig auf Sport um gesunde Gelenke zu haben. Ich wende dabei eine Kombination aus Ausdauersport (Schwimmen, Radfahren und Laufen an).Wobei Radfahren und vor allem (richtig ausgeführtes) Schwimmen dem Laufen vorzuziehen sind, bei bestehenden Knieproblemen.

Ergänzt wird das durch schweres Kreuzheben und Stretching.

Vitamine

Die optimale Aufnahme von Vitaminen ist ebenso wichtig für die Gesundheit der Gelenke. Gerade im Winter setze ich auf eine Suplementierung von Vitamin D. Im Sommer bin ich sehr viel im Freien durch meine sportlichen Tätigkeiten. Bei Sonneneinstrahlung ist die Haut in der Lage, selbst Vitamin D zu bilden. Menschen, die allerdings selten in die Sonne kommen und im Winter sollte man es von außen zuführen.

Ob ein Vitamin D Mangel vorliegt kann der Hausarzt anhand einer Blutuntersuchung ermitteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.