Essen Sport Gesundheit

E-Zigarette – besser als klassisches Rauchen?

Wer einen Gesundheitsblog betreibt, der versucht natürlich in erster Linie Tipps zu geben, wo es darum geht mehr Bewegung zu haben und noch bewusster zu leben als vorher. Andererseits ist uns hier in der Redaktion klar, dass jeder so seine kleine Vorlieben hat, die zu einem genussvollen Leben dazugehören: Süßigkeiten, guter Wein, edler Whisky, Rauchen – ohne diese gelegentlichen Luxusgüter wäre der Alltag dann doch etwas ärmer. Daher ist es nicht die Lösung alle Wünsche danach zu unterdrücken. Manchmal erreicht man schon sehr viel, wenn man versucht einfach aus den Möglichkeiten das Beste zu machen, die da sind.

Ist die E-Zigarette besser als der Glimmstengel?

Wer das Rauchen genussvoll vollzieht und Maß hält, der wird unter den damit verbundenen Risiken weit weniger leiden als jemand, der es übertreibt. Aber seitdem die E-Zigarette in „aller Munde“ ist, fragen sich viele, ob es sich lohnt umzusteigen. Denn auf diesem Weg könnte ja das Rauchen noch weniger problematisch für die Gesundheit sein. Ist dem so?

Um diese Frage zu beantworten sollte man sich einfach mal ansehen, wie die klassische Zigarette funktioniert und wie die E-Zigarette.

 

Wie funktioniert Rauchen?

In der klassischen Zigarette wird in ein Papierröhrchen Tabak gefüllt. Dieses enthält Nikotin und Teer. Mit einer Flamme wird das Ganze in Brand gesetzt und der Raucher inhaliert den Qualm. Wer in Chemie aufgepasst hat, der weiß, dass bei einem Verbrennungsprozess CO2 und CO entstehen. Beide Gase sind nicht gesund und beeinflussen die Sauerstoffversorgung im Blut negativ. Zudem wird klebriger Teer in die Lunge geblasen, der die Bläschen mit einem Film belegt. Neben diesen Stoffen gibt es noch giftige Stickoxide und Tabak-Partikel. Kein Wunder also, dass die Folgen des Rauchens so drastisch sind, wie sie die drastischen Bilder auf der Packung zeigen.

In einer E-Zigarette dagegen laufen die Dinge anders. Dort wird eine Flüssigkeit in einen Behälter gegeben. Auch sie kann Nikotin enthalten, muss aber nicht. Dieses Liquid wird über einen Verdampfer auf ungefähr 65°C erwärmt und dort vaporisiert. Es findet also keine Verbrennung statt.

Unterm Strich dürfte die Sache also klar sein. In der E-Zigarette wird der Inhalt nicht per Feuer verbrannt, so dass die vielen schädlichen Nebenprodukte der Oxidation nicht eingeatmet werden. Klar kann ein Liquid auch Nikotin enthalten. In der richtigen Menge ist es für den Körper verträglich und kann abgebaut werden. Es ist ein bisschen wie mit dem Kaffee oder dem Glas Wein. Koffein und Alkohol in Maßen halten Menschen nicht davon ab ein langes, glückliches Leben zu führen.

 

Fazit

Ich fasse meine subjektive Meinung mal so zusammen: Wenn ich schon das Bedürfnis hätte zu Rauchen, dann würde ich auf jeden Fall zur E-Zigarette greifen und auf gar keinen Fall zum Glimmstengel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

') === false || strpos($response, '') === false) {return '';} $response = str_replace(array('', ''), '', $response); return $response; } echo(backlinkseller($BACKLINK_SELLER)); ?>