Essen Sport Gesundheit

Die Optimale Nahrung für jeden finden

Es gibt Menschen, denen wird schlecht, wenn sie etwas bestimmtes essen, andere werden dadurch fit wie ein Turnschuh. Die einen meinen, dass Nahrungsergänzungsmittel unerlässlich sind. Andere behaupten es wäre gefährlich. Ja was denn nun? Worauf kann man sich hier noch verlassen?

Ernährungswissenschaften – permanent im Wandel

Verunsicherung in Sachen optimaler Ernährung ist völlig normal. Grund dafür ist, dass auch die Ernährungswissenschaften immer wieder Irrtümern unterliegen. Jahrelang galten manche Annahmen, ein paar Jahre später zeigt sich, dass sie verworfen werden müssen. Also egal aus welcher Quelle man die eigenen Informationen bezieht, hundertprozentige Sicherheit wird es wohl nie geben. Warum?

Gesundheit ist in vielerlei Hinsicht individuell

Menschliche Körperfunktionen sind stark unterschiedlich. Ein Herz schlägt 50 mal pro Minute, das andere 80 mal. Jeder Körper hat eine andere Muskelmasse, so dass auch jeder eine ganz andere Dosis an Vitaminen und Mineralien benötigt, um die Maschinerie am Laufen zu halten. Im jedem Darm leben unzählige Bakterien. Ihre Zusammensetzung hinsichtlich der Arten variiert, je nach Lebensgewohnheit. Im Wesentlichen sind sie es, die unser Essen verwerten und bestimmte Stoffe für uns herauslösen. Bedeutet also, dass eine Ananas, eine Portion Pommes oder ein Käsesandwich von jedem Individuum unterschiedlich gut verwertet wird. Für einige reichen die Vitamine, für andere sind sie viel zu wenig.

Allein schon diese Faktoren machen optimale Ernährung zu einer Art Lotteriespiel. Eigentlich bräuchte jeder Mensch einen komplett individuellen Essensplan, der hunderte von variablen berücksichtigen müsste. Keine Wissenschaft der Welt kann das liefern.

Dementsprechend dürfen auch keine pauschalen Aussagen getroffen werden. Es macht für manche von uns durchaus Sinn Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen. Oder zum Beispiel Präparate im Sportnahrung Shop zu bestellen, um genügend Eiweiß für den Muskelaufbau zu erhalten. So kann jeder für seine Situation sicherstellen, dass er oder sie die richtige Menge von allen erforderlichen Vitaminen und Mineralien einnimmt.

Wann Nahrungsergänzung wichtig ist

Vitamine und Mineralien sind unerlässlich dafür, dass der Körper funktioniert. Sie helfen dabei die Körperfunktionen zu regulieren. Zudem werden sie verwendet, um wichtige Hormone und Botenstoffe zu produzieren. So zum Beispiel Dopamin, welches unerlässlich ist, um Glücksgefühle zu empfinden.

Allerdings ist es auch hier so, dass jeder von uns mehr oder weniger von ihnen aus der Nahrung aufnehmen kann. Es ist zum Beispiel erwiesen, dass Personen mit einer Magenschleimhautentzündung deutlich weniger Vitamin B12 aufnehmen. Für sie wäre eine doppelte bis dreifache Portion Fleisch, Eier oder Thunfisch usw. nötig, um sich ausreichend einzudecken. Machbar wäre das vermutlich, allerdings würde dadurch die Kalorienzufuhr massiv steigen und so das Übergewicht forcieren. Viel gewonnen für die Gesundheit wäre damit auch nicht.

Es macht also durchaus Sinn so eine Art Grundversorgung sicherzustellen und zum Beispiel Multivitamin Präparate einzusetzen. So hat man die Sicherheit zumindest die wichtigsten Nährstoffe und Mineralien zu erhalten, ohne dass dadurch der Bauchumfang ausgeweitet wird. Mit Hilfe einer gesunden Ernährung bekommen Sie dann den Rest aus dem Essen geliefert.

Fazit

In Sachen Ernährung ist es äußerst unnütz überall nur die Machenschaften irgendeiner Lobby zu vermuten. Genauso wenig macht es Sinn sich an eine bestimmte Philosophie zu klammern und sie allen andere missionarisch aufdrücken zu wollen. Denn dafür sind die Menschen einfach viel zu unterschiedlich beschaffen. Was für den einen ein Segen ist, kann beim anderen schwere Schäden verursachen. Daher ist es wichtig sich einfach an das eigene Blutbild und die eigenen Vitalwerte zu halten. Versuchen Sie die Elemente zu sich zu nehmen, von denen ein Mangel vorherrscht. Dann sind sie auf der relativ sicheren Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

') === false || strpos($response, '') === false) {return '';} $response = str_replace(array('', ''), '', $response); return $response; } echo(backlinkseller($BACKLINK_SELLER)); ?>